Bremer Handörgler

30 Jahre Harmonika-Orchester Bremer Handörgler

Unter der musikalische Leitung und Organisation von Renate Koch

Gegründet 1990 als Quartett von den Handharmonika-Spielern Gerda Stöhr, Klaus Szirniks, Renate Koch und dem Schlagzeuger Lothar Stöhr, bestehen die Bremer Handörgler mittlerweile aus 2 eigenständigen Orchestern, die abhängig von der jeweiligen Veranstaltung auch gemeinsam Konzerte gestalten. Besetzt jeweils mit Akkordeon, Handharmonika, Bass, Keyboard und Drums probt das Orchester Walle normalerweise dienstags in den Räumlichkeiten der Waller Gemeinde (momentan wegen Corona in kleinen Gruppen in den privaten Räumlichkeiten der Gründungsmitglieder) und das Orchester Brinkum donnerstags in der Dorfschule in Stuhr/Blocken.

Kleinere Ensembles beider Orchester können nach Bedarf zusammengestellt werden und bieten Spielern, die Lust auf mehr Musik haben ein breites Einsatzfeld. Auch Spielern der Bremer Handörgler, die noch weitere Instrumente beherrschen, wird beim Instrumental-Ensemble Banjacco ein folkloristisches Betätigungsfeld angeboten.

Bei zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, gemeinsamen Konzerten mit befreundeten Orchestern, Chören und Tanzgruppen haben die Bremer Handörgler in ihrer vielseitigen Vita gezeigt, wie lebendig und interessant Harmonika-Musik sein kann.

Individual- und/oder Gruppenunterricht mit Kindern und Erwachsenen wird seit Jahren zusätzlich zu den Orchester- und Gruppenproben für Akkordeon, Handharmonika & Keyboard angeboten.

Infos bei Renate Koch (Tel. 0421 -357561 oder renhol.koch@web.de)

 !!!!!   Jubiläums-Konzert muss wegen Corona leider ausfallen !!!!

Am 09.10.2020 wird das Harmonika-Orchester Bremer Handörgler auf den Tag genau 30 Jahre alt und sollte mit einem bereits geplanten Jubiläumskonzert gebührend gefeiert werden, muss nun aber wegen Corona doch leider ausfallen und wird später nachgeholt.